Railmen Story // 03.2021 Immer auf Achse

Immer auf Achse – über Berg und Tal

Lokführer Jörg Watzek gehört seit 2009 zum railmen-Team und ist seither überall in Deutschland im Einsatz. Er liebt die steten Orts- und Fahrzeugwechsel.

Seine Laufbahn begann bei der Bayerischen Regiobahn (BRB) in Augsburg. Darauf folgten Einsätze bei der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) im Citytunnelvorlaufverkehr in Leipzig, bei der Württembergischen Eisenbahn (WEG), bei der Hohenzollerischen Landesbahn (HZL), der Nordwestbahn (NWB) und bei der eurobahn (Keolis Deutschland).

Das Streckennetz der Städtebahn Sachsen, die mit vier Nebenbahnen im Zugleitbetrieb touristisch beliebte Ausflugsziele der Elbregion mit der Landeshauptstadt Dresden verbindet, ist Jörg Watzek seit 2012 bestens vertraut (s.h Blog-Beitrag 01/2013).

Von den aufregenden Ereignissen bei der Städtebahn Sachsen GmbH, die im Jahr 2019 zeitweise sogar zum Erliegen des Bahnbetriebs führten, bekam er auf seiner damaligen Station – bei der Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) in Döbeln und Grimma – zunächst nur wenig mit. Durch diese brisanten Umstände kam es dazu, dass der Verkehrs Verbund Oberelbe (VVO) die Transdev Regio Ost (TDRO) mit dem Netzbetrieb beauftragte. Momentan wird die Fahrzeugflotte (Siemens Desiro Dieseltriebwagen der Baureihe 642) durch zusätzliche Talent Fahrzeuge der Baureihe 643 von der Bayerischen Oberlandbahn (BOB), einer Schwestergesellschaft der TDRO, die ebenfalls zum Transdev Konzern gehört, unterstützt.

Und da Jörg Watzek zu den externen Fachkräften gehört, die jene Fahrzeugbaureihe bedienen dürfen, genießt er bis zum planmäßigen Betreiberwechsel (DB Regio übernimmt im Dezember 2021) das entschleunigte Arbeiten auf den Nebenbahnen.


Topografisch anspruchsvoll & landschaftlich reizvoll

Über den landschaftlich reizvollen und topografisch anspruchsvollen Streckenverlauf der Müglitztalbahn, welche zwischen Heidenau und Altenberg verkehrt, haben wir im Jahre 2016 ausführlich berichtet. Doch zum Netz der Städtebahn Sachsen gehören noch mehr attraktive Nebenbahnen, die wir hier kurz und komplett benennen möchten:

Pirna-Sebnitz
Ausflugsziele: Sächsische Schweiz, Polenztal

Dresden Neustadt-Königsbrück
Ausflugsziele: Königsbrücker und Lausitzer Heide

Dresden-Kamenz
Ausflugsziele: Westlausitzer Hügel- und Bergland

Heidenau-Kurort Altenberg (Müglitztalbahn)
Ausflugsziele: Müglitztal, Schloss Weesenstein, Osterzgebirge, Eiskanal Altenberg


Fazit & Ausblick:

Railmen verbindet mit diesem Streckennetz bereits eine längere Einsatzhistorie. Wie aus den aktuellen Presseberichten hervorgeht, sind mit der Verkehrsvergabe ab Ende 2021 die Weichen in Richtung DB Regio, eines ebenfalls langjährigen railmen Partners, gestellt. Dazu wird es sicherlich rechtzeitig Gespräche geben, mit der Zielstellung, die bisherige erfolgreiche Kooperation fortzusetzen und den dann neuen Betreiber bei seiner Betriebsaufnahme zu unterstützen. Grundsätzlich arbeitet aber railmen kooperativ mit allen im deutschen Markt operierenden SPNV Gesellschaften in verschiedensten Regionen erfolgreich zusammen. Einsätze finden bspw. in den Unternehmen des Abellio Konzerns, der Transdev Gruppe, der Netinera Konzerngruppe sowie der Hessischen Landesbahn (HLB) statt.

0